Blog-Stöckchen sind eine raffinierte Idee, Blogger unter einander zu vernetzen. Naja zumindestens so lange, wie man einander damit nicht auf die Nerven geht und eine Endlosschleife verfällt 😀 Heute erreicht mich eines dieses ominösen Stöckchen, bei dem es darum geht, 10 Fragen zu beantworten und diese dann ganz geschwind an ein paar weitere Blogger seines Vertrauens weiterzureichen.
.

Lange Rede kurzer Sinn, los geht’s:

.

  1. Wenn es Leipzig nicht gäbe, in welcher (deutschen) Stadt würdest du wohnen wollen?

Vielleicht iiiiinnn ….. ähm, iiiiiiin ………., ähhhhhm, iiiiiiin …….? Ich würde noch in Halle wohnen?!!!?!

  1. Wenn Geld keine Rolle spielen würde, womit würdest du deine Zeit verbringen?

Mit genau dem, was ich tue. Denn Geld verdiene ich damit sowieso nicht 😀.

  1. Welches deiner alten Lieblingsblogs sollte wieder zum Leben erweckt werden?

Dazu bin ich noch zu frisch dabei. Die sind alle nicht älter als ich und quicklebendig!.

  1. Der absurdeste Online-Dienst, bei dem du trotzdem angemeldet bist?

Da bin ich vorbildlich und bereinige meine Karteileichen regelmäßig. Keine schwarzen Schafe. Nix zu verbergen. Über die Vergangenheit wollen wir hier mal nicht sprechen 😉.

  1. Welche Tätigkeit würde deinen Alltag unendlich erleichtern, wenn du sie nie mehr verrichten müsstest (abgesehen vom Geld-Verdienen)?

Windeln wechseln?! 😛.

  1. Was müsste man dir bieten, um dich dazu zu bringen, dein Blog zu schließen?

Eine Dr. Pepper Flatrate, 2 Monate Zeitbonus und ein Template, was ich noch schöner finde als dieses hier, um mir still und heimlich einen neuen Blog zu zimmern..

  1. Welchen drei Instagram-Accounts sollte jeder folgen?

Laure von LE-Catwalk, weil sie so schööön ist.

Leipzig leben, weil ich sonst nicht wüsste, warum ich dort ständig irgendwelche Fotos posten soll.

Und Schoenundfein, weil man sich immer wieder so schön darüber ärgern kann, warum die eigenen Cupcakes nicht einmal halb so lecker aussehen, wie die hier präsentierten..

  1. Welcher Typ Mensch ist online am nervigsten?

Die Antis. Die andauernd unkonstruktiven Nörgler, die an allem etwas auszusetzen haben, ohne sich zuvor über den Kontext zu informieren..

  1. Wenn das Internet nie erfunden worden wäre, was würdest du dann heute beruflich machen?

Blumenmädchen 🙂.

  1. Und wieso eigentlich Norden?

Gar nicht Norden, Süden!
.

Und damit gebe ich ab an den ehrenwerten Frankiboy von netscripter und die beste Kirsti von Mrs. Popsock. Macht was drauß! 🙂

Merken

Merken

Merken

Share:
Written by Adelina Horn
Verrückt nach Mädchenkram, Leipzig und dem World Wide Web. Was überzeugt, wird gebloggt. Mehr von mir auf oder meiner Website.