Mit Sicherheit gewöhnt man sich an Trends. Aber erinnern wir uns zurück an den Moment, an dem sie aufploppen. Woosh. Kaufhäuser voll mit Kleidungsstücken in scheinbar unpassendsten Formen, Längen und Mustern. Der Abschied von der Schlaghose mit nahtlosem Übergang zur SkinnyJeans war genauso schwer, wie der Umstieg von Hüft- auf Taillenhöhe. Plötzlich und völlig unverhofft scheinen die liebgewonnenen Passformen nirgends mehr erhältlich. Die neuen Modelle wirken unförmig, gewöhnungsbedürftig und fremd.

Wenige Monate später hat sich nicht nur unsere Sehgewohnheit, sondern auch unser Körpergefühl der Umstellung unterworfen.
.

Varianz & Diversity untenrum!

Umso begeisterter verfolge ich den Trend des Aufbruchs alter Schranken und Zwangsmuster, in die sich junge Menschen gleichermaßen versuchen in Form zu pressen. Die aktuelle Kollektion der Jeans von Esprit zeigt für die kommende Saison einen unheimlich schönen Mix aus Formen- und Figurenvielfalt. Schlagartig schaffen es Karottenhosen, Schlaghosen, Bootcut, Boyfriend-Style und Marlene-Hosen zurück in die Warenauslagen und machen damit nicht nur das Stadtbild, sondern auch unsere Kleiderschränke bunter. Esprit schenkt uns Frauen damit ein großes Stück mehr Selbstbestimmung, Geschmacksentfaltung und Persönlichkeit.

Aus der aktuellen Esprit Kollektion

.
Klassische Blue Jeans dürfen wieder mit dem washed-Look konkurrieren. Weiße Jeans feiern ihr Revival und sogar die Taschen sind nicht länger mehr Attrappen.

Ein ähnlich spannend und vielfältiges Portfolio findet man bei Levi‘s, die die Ribcage Jeans auf den Plan rufen. Das sind Jeans mit der bisher höchsten Leibhöhe und einem geraden Beinverlauf. Eine Kombi, die grandios lange Beine zaubert und insbesondere in Kombination mit Vintage-Accessoires oder 90er Pullis eine kleine Augenweide ist.

Bei Mustang dominieren ausgewaschene Jeans, sogenannte „destroyed Details“ und der Ethno-Stil das Sortiment, was insgesamt einen eher lässigeren Look verkörpert und damit ebenfalls der straight eingefahrenen Skinny-Monotonie ein Ende bereitet.

Wie findet ihr die neue Modellvielfalt? Traut ihr euch schon ans Ausprobieren, oder seid ihr noch auf die Skinny-Passform eingeschossen? Mode bedeutet immer auch ein Stück Mut zur Selbstentfaltung und seiner Persönlichkeit Ausdruck zu verleihen. Insofern: nutzt die Gelegenheit.

Aus der aktuellen Esprit Kollektion

Written by Adelina Horn
Verrückt nach Mädchenkram, Leipzig und dem World Wide Web. Was überzeugt, wird gebloggt. Mehr von mir auf oder meiner Website.