tagtraeume

Als ich noch sehr klein war und meine Eltern schon sehr groß, beschloss ich, ihnen eine Freude zu machen. Nach ihren langen Arbeitstagen kamen sie mir immer unheimlich ernüchtert vor.

Aus einer Schlafmaske, einem Schlüpfergummi und 2 leergegessenen roten Fruchtzwergverpackungen baute ich beiden einen Tagtraum Apparat. Einmal aufgesetzt bewirkte er wunder. Man sah nichts mehr. Man „hörte“ nichts mehr. Und war plötzlich ganz allein mit sich und den Stimmen in seinem Kopf. Ein Platz für Fantasie. Räume für Träume. Mitten am Tag.

Merken

Merken

Written by Adelina Horn
Verrückt nach Mädchenkram, Leipzig und dem World Wide Web. Was überzeugt, wird gebloggt. Mehr von mir auf oder meiner Website.