bling-bling

Man wird ja immer wieder gern überrascht. Und auch wenn ich einen gefühlt unübertrefflichen Radar für neue coole Online-Shops habe, ist mir erst kürzlich wieder ein neues Fundstückchen in die Hände gefallen, welches ich euch heute keinesfalls vorenthalten möchte.

Der Weg zum Bling Bling 😉

Eigentlich war ich auf der Suche nach ein paar süßen-coolen Accessoires, die ich zu einer Hochzeit (als Gast natürlich!!) zu meinem Kleid (knielang, dunkelgrün und eine extreeeeme Augenweide) tragen wollte. Ich bin – was Schmuck angeht – eher der Überzeugung: weniger ist mehr. Sprich ihr werdet mich nicht behangen wie ein Christbaum auf der Straße erblicken. ABER trotzdem liebe ich es, einem Outfit mit kleinen aber feinen Details den letzten Schliff zu verleihen. Das ist dann meistens eine ganz ausgewählte Kombination aus Ohrringen und einem Armband oder einer hübschen Kette und einem Ring. In der Kombination Ring – Halskette – Armband – Ohrring fühle ich mich ein bisschen over the top. Da verhält es sich wie mit meinen beiden anderen Stylinggrundregeln:
.

  1. Entweder Bein ODER Dekolleté in Szene setzen – aber wenn’s geht bitte nicht beides!

und

  1. Augen ODER Lippen beim Schminken betonen. Denn sonst ist es auch einfach gern einmal too much. Und ich bin zugegebener Maßen ein Fan der natürlichen Schönheit.
    .

Mit Schmuck ist es also im Grunde genommen bei mir dasselbe Spiel. (Sonst weiß man doch auch gar nicht mehr, wo man zuerst hingucken soll!!) 😀 Also: Gestalte dein Stylinggesamtkunstwerk wie ein gutes Gemälde oder einen Kurzvortrag – mit einem roten Faden – nimm den Betrachter an die Hand und lenke seine Aufmerksamkeit behutsam von Detail zu Detail – immer behutsam genug, ihn nicht mit deinem Look zu erschlagen.

Der Fund meiner Träume: Valmano

Das hübsche Shöplein, in dem ich schließlich also fündig ward heißt Valmano. Und für all diejenigen, die es wie ich bis jetzt noch nicht auf dem Schirm hatten, möchte ich euch einmal darlegen, was mich daran so begeistert hat. Wenn ich shoppen gehe, habe ich in aller Regel kaum gezielte Vorstellungen von dem, was ich haben will. Hingegen kenne ich meinen eigenen Stil und Geschmack sehr genau, so dass mir beim Scannen einer Seite schnell auffällt, ob etwas für mich dabei sein könnte, oder nicht. Ich habe mich ziemlich schnell in einen der Besteller auf der ersten Seite verliebt. Und meine Kombistrategie kristallisierte ziemlich schnell heraus, in welche Richtung es also mit dem zweiten Teilchen gehen sollte. (Die erste Wahl fiel bei mir auf diese coolen Kreolen). Ich habe nur ein paar kleinere Kreolen bisher im eigenen Sortiment. Und auch wenn ich sie nach meiner Jugend für einige Zeit aus Gründen der Übersättigung aus meinem daily life verbannen musste, kann ich mich heute sehr wohl wieder für sie begeistern. Ich finde sie haben etwas recht dramatisches und verstärken einen Ausdruck ungemein. Sie können ein misslungenes Outfit nochmal extrem abwerten. Mit dem richtigen Kleid und einer ganz süßen Frisur können sie jedoch auch im positiven Sinne alle Blicke auf sich ziehen.

Passend zum Ohrschmuck galt es nun also für mich noch ein ähnlich gefälliges Armband oder –kettchen aufzustöbern. Also ab in die entsprechende Rubrik und auch hier war ich schon fast empört darüber, wie wenig Zeit ich für meine eigene Stöbersuche benötigte. Da die Kreolen mit 29,90 EUR (von ursprünglich 44,95 EUR) schon ein guter Griff waren, hatte ich budgettechnisch nicht ganz so ein beschränktes Limit. Mehr als 75 EUR wollte ich aber ungern ausgeben. Ich habe mich dann für ein super Schlichtes entschieden. Nicht weil preislich nicht mehr drin gewesen wäre, aber es entsprach einfach genau meiner Vorstellung schlichter Eleganz. Und einen Akzent zu setzen, ohne bei meiner Outfitwahl zu dick aufzutragen. Zugegeben: Das Produktbild an sich hat mich noch gar nicht so vom Hocker gerissen. Aber angezogen ist es einfach bildhübsch und komplettiert, das was ich mir für diesen Tag vorgestellt habe einfach perfekt.

valmano

Hier jeweis rechts im Bild: Das Armband von Thomas Sabo + direkt darunter die wunderschönen Kreolen.  

Ich habe also mit 53,90 EUR im Einkaufswagen das Rennen gemacht und wollte euch uuuuuunbedingt diese Empfehlung wärmstens aussprechen. Ich würd fast meinen, hier findet man für jeden Anlass etwas Schmuckes. Also Ladys: Ein neuer Bling Bling Star am Juwelery Himmel ist aufgegangen! :))

Merken

Merken

Written by Adelina Horn
Verrückt nach Mädchenkram, Leipzig und dem World Wide Web. Was überzeugt, wird gebloggt. Mehr von mir auf oder meiner Website.