Wenn ich mir einen Stereotypen auf’s Auge drücken müsste, wäre ich wohl ein Happy Hippie. ♥♥♥ Angestoßen, durch die coole Blogparade, die aktuelle drüben bei den Mädels von CLLCT.net rollt, habe ich mich einmal zurück versetzt in die Zeit, in der ich noch die Schulbank drückte. Jahrbücher hatten wir nicht. Dafür aber eine Schülerzeitung. Die Fotos darin waren aber rückblickend betrachtet mindestens genauso beschämend. 😀

Zwischen Kumpeline Laura, Beauty Sabrina, Insider Anne, den Haughty Girls Juli & Rosalie, dem Rockergirl und Joane der Träumerin finde ich mein Plätzchen im Fensterbrett des Klassenzimmers. Laute Musik, schöne Kleider und Seifenblasen liebte ich schon immer. Meinen Faible für Armbänder hingegen entdeckte ich erst später. Nach dem Unterricht ging ich zum Chor und in die Theater-AG. Dass ich nicht immer pünktlich war, tat meiner Leidenschaft zur Gruppe keinen Abbruch. Ganz im Gegenteil. Noch heute schwelgen wir beim Picknicken in alten Zeiten und erinnern uns der Schandtaten, zu denen wir uns damals schon mehr als bereit fühlten.

Die übrigen Nachmittage vertrieb ich mir zusammen mit meiner besten Freundin im Park. Eine Clique aus ca. 25 Leuten traf sich hier nach Lust und Laune. Schon damals wusste ich, was es bedeutete nach Hause zu gehen, wenn es am Schönsten war. Denn meine Ausgehzeiten beschränkten sich unverhältnismäßig lange auf 22 Uhr.

Und heute …?

… kommt es nur noch ganz schön selten vor, dass ich die Primetime zu Hause erlebe. Noch immer liebe ich es durch die Gegend zu stromern und neue Orte, Pubs und Lädchen zu erkunden. Der Chor ist einer afrikanischen Trommel gewichen und das Theater meiner Tochter.

Ich liebe es heute umso mehr nach einem anstrengenden Tag mit ein paar frischen Blumen heimzukehren und den Tag einfach Tag sein zu lassen.

♥♥♥ Happy Hippie forever ♥♥♥

Merken

Merken

Written by Adelina Horn
Verrückt nach Mädchenkram, Leipzig und dem World Wide Web. Was überzeugt, wird gebloggt. Mehr von mir auf oder meiner Website.