Kaschieren, verlieren! Nachdem ich vor wenigen Tagen den Film „Embrace“ ansah, bin ich dem Bodypositive-Komplex thematisch wieder zugewandter denn je. Wie viel Zeit vergeudet es im Leben einer jungen Frau, missmutig sein Gegenüber im Spiegel zu betrachten, anstelle sich pudelwohlfühlend in die Fluten des Lebens zu werfen?

Schon im Grundschulalter anerzogen, definieren wir unseren Körper als „zu dünn, zu dick, zu lang, zu klein“. Mit Sprüchen wie „iss doch mal was“, „Spaghettiärmchen“ oder „Pausbäckchen“ nehmen wir unsere Außenwahrnehmung an, ohne eine Innenwahrnehmung entwickeln zu können. Dem Gesellschaftsbild entgegenzuwirken und ein gesundes Selbstwertgefühl abseits der Modelmaße zu entwickeln, stellt für junge Mädchen nicht selten eine unüberwindbare Herausforderung dar.
.

Jedes Pfund ist deine Leinwand!

Seinen Körper zu inszenieren und mit Mode auszudrücken, wer man ist oder sein möchte, ist eine unheimliche Chance aus Gesellschaftsbildern auszubrechen. Und dabei sollte Mode keineswegs ein galantes Versteck für die eigenen Unliebsamkeiten werden, sondern ein Befreiungsschlag gegen alle, die selbst mit Traumfigur kein Charisma haben.

Mein absoluter Favourite in Sachen Mode für Mollige, sind XXL-Kleider. Bodenlange Gewänder aus zart fallenden Stoffen mit ausgefallener Musterung. Gerade im Sommer sind sie die Königsdisziplin für jeden Oversize-Skeptiker: keine Enge, keine Bündchen, sondern pures Sommerfeeling.

Ulla Popken Kollektion

Eine kleine Auswahl besonderer Schmuckstücke, möchte ich euch hier zeigen. Gefunden habe ich sie bei Ulla Popken, einem Modeunternehmen für Damenmode in großen Größen. Derlei Anbieter sind in ihrer Auswahl viel besser auf die Bedürfnisse beleibterer Frauen angepasst, als Otto-Normal-Versender, bei denen sich nur hier und da mal eine auf „Slim“-getrimmte Passform in Übergröße verläuft.

Denn Gleiches gilt auch für Nachtwäsche, Bademode, Sportbekleidung & Co. Niemand tut sich einen Gefallen, in unpassenden Klamotten seinen Alltag zu fristen. Daher: Augen auf, beim Klamottenkauf! Und wenn ihr erst einmal die für euch schönsten Teile ergattert habt, werden auch eure Mitmenschen Augen machen. Feel free!

Written by Adelina Horn
Verrückt nach Mädchenkram, Leipzig und dem World Wide Web. Was überzeugt, wird gebloggt. Mehr von mir auf oder meiner Website.