Hellooooo Beckenboden – welch Freude, dich kennenzulernen! Zugegeben war diese Freude meinerseits für meinen Geschmack etwas spät präsent in meinem LiLalaune-Alltag… Pünktlich zur Geburtsvorbereitung lernte ich das Goldstück in meinem L(i)ebens-Zentrum kennen …, aber noch lange nicht verstehen. Was hät ich mir ein Bewusstsein für diese Power-Area bereits zehn Jahre zuvor gewünscht..
.

Unser Beckenboden – Wieso denn Power-Area?!?

Gezieltes Beckenbodentraining wirkt wie ein Jungbrunnen und sorgt für erfüllten Sex. Das etwa handtellergroße Gebilde inmitten unseres Körpers besteht aus drei fächer- und gitterartig übereinanderliegenden und miteinander verbundenen Muskel- und Bindegewebsschichten. Sie spannen sich zwischen den Knochen von Schambein, Steißbein und den beiden Sitzhöckern auf. Therapeuten vergleichen unseren Beckenboden liebevoll mit einem elastischen Trampolin, einem Korb oder einer Schale, die den unteren Bauchraum abschließt und wichtige Organe wie Blase, Darm – und bei der Frau die Gebärmutter – an ihrem Platz hält.

Eine zentrale Rolle spielt unser hochgeschätzter Beckenboden außerdem bei der Aufrichtung der Wirbelsäule, denn er ist mit den Muskeln von Hüften, Bauch und Rücken vernetzt. Im Pilates spricht man bei diesem Kraftzentrum vom „Powerhouse“. Eine starke Mitte formt unseren Körper, sorgt für eine aufrechte Haltung, eine gute Balance und spiegelt unser Selbstwertgefühl.
.

Gezielt den Beckenboden stärken

Wenn man erst einmal weiß, wo sich dieses heilige Zentrum verbirgt, kann Frau die Muskulatur auch im Alltag beliebig ansteuern und dabei trainieren. Es gibt uuuuunzählige „unsichtbare“ Miniübungen, die ihr beim Warten auf den Bus, beim Zähneputzen oder oder oder praktizieren könnt – quasi absolutly nebenbei.
.

Reiten als nonplusultra BeckenbodenBooster

Beim Reiten überträgt sich die schaukelnde Bewegung des Pferdes auf deinen gesamten Körper, so dass er passiv mit­bewegt wird. Damit du in aufrechter Haltung geschmei­dig sitzen kannst, brauchst du eine gute innere Grund­spannung. Deinem Beckenboden kommt hierbei eine Schlüsselrolle zu. Erst die wechselnde An- und Ent­spannung deiner Beckenboden-Muskulatur ermöglicht einen Sitz in Balance und ein gelöstes Vorwärtsgehen des Pferdes.

Die Stöße, die du im Trab und Galopp abfederst, machen diesen Sport zu einem sehr effektiven Beckenboden-Training. Für fortgeschrittene Reiterinnen ist es zur Abwechslung auch ein unglaublich befreiendes Gefühl, den Sattel einmal komplett wegzulassen. Ich lege mir zwar dann trotzdem meist zumindest noch meine Eskadron Schabracke zum Schutz drunter, aber dann kann’s losgehen!
.

Die Vorteile (d)eines starken Beckenbodens:

Er unterstützt deine Blase, Vagina und Gebärmutter und kann damit Inkontinenz vorbeugen und zur Erhöhung deiner Sensibilität und deines Lustempfindens beitragen.

Weiterhin hilft der Beckenboden bei…

  • Blasenschwäche
  • Haltungsschwäche
  • schwacher Darmmuskulatur
  • vor und nach der Geburt
  • Gebärmuttersenkung
  • nach Operationen im Beckenbereich
  • Bindegewebsschwäche durch Hormonveränderungen in den Wechseljahren

Also: Nix wie ran, ans Werk!

Written by Adelina Horn
Verrückt nach Mädchenkram, Leipzig und dem World Wide Web. Was überzeugt, wird gebloggt. Mehr von mir auf oder meiner Website.